Samstag, 30. Dezember 2017

Eine ganz besondere Ermittlerin [Rezension] Lost Girls - Was kostet ein Leben? von Angela Marsons

Bereits in den vorangegangenen Bänden konnte mich vor allem die Ermittlerin Kim Stone packen und überzeugen. So war es auch hier, aber auch sonst ist dieser Fall besonders spannend.

Infos zum Buch:

AutorIn: Angela Marsons
Titel: Lost Girls - Was kostet ein Leben?
Originaltitel: Lost Girls
ÜbersetzerIn: Elvira Willems
Format: Paperback
Genre: Krimi
Umfang: 512 Seiten
Verlag: Piper Verlag
Erscheinungstermin: 02. November 2017
Preis Buch: 16,99 €
Preis ebook: 14,99 €
ISBN-10: 3492060986
ISBN-13: 978-3492060981
ASIN: B071YLHKB7

Mehr Infos zum Buch (Werbung): 


An einem gewöhnlichen Sonntag sind die beiden neunjährigen Freundinnen Amy und Charlie in einer Freizeiteinrichtung. Doch von dort kommen sie nicht mehr nach Hause. Kurze Zeit später erhalten ihre Eltern identische SMS, die Mädchen wurden entführt. Schnell wird Kim Stone und ihr Team zu dem Fall hinzugezogen, denn Charlies Mutter kennt Kim von früher und vertraut ihr. Doch noch eines wird schnell klar: die Entführer sind mit allen Wassern gewaschen und sie scheinen Kim und ihrem Team immer einen Schritt voraus zu sein. Dann bekommen die Eltern eine weitere SMS: nur das Mädchen, für dessen Eltern am meisten Geld bezahlen, wird überleben. Doch was kostet das Leben eines Kindes. Die Uhr tickt, die Zeit rennt für Kim und ihr Team.


Angela Marsons Buch Lost Girls ist bereits der dritte Band rund um die Ermittlerin Kim Stone und ihr Team und schon im Vorgänger konnte die Autorin mich mit ihren Charakteren, aber auch mit einem sehr spannenden Fall überzeugen. Auch mit diesem Krimi ist ihr eine absolut spannende Fortsetzung ihrer Reihe gelungen und auch wenn das Cover nicht so ganz zu den ersten beiden Teilen passt, hat mich der Inhalt doch absolut überzeugt. Das Cover an für sich ist zwar hübsch anzusehen und lockt auch mit der auffälligen Farbe, passt aber nicht so richtig zum Inhalt.
Die Bücher können durchaus einzeln gelesen werden, aber wie so oft bei Krimireihen erfährt man doch auch immer wieder etwas über das private Leben der Ermittler.
Dafür aber ist der Inhalt noch einmal umso besser geworden, denn die Autorin hat mich mit ihrer Geschichte gleich wieder vom ersten Augenblick an abgeholt und bis zum Schluss fesseln können. Es ist absolut mitreißend geschrieben und dabei wirklich schnörkellos und geradlinig, ganz genau so, wie auch die Protagonistin Kim Stone ist.
Spannend ist es von Beginn an, denn Angela Marsons lässt gleich zu Beginn schon wieder Kim Stone im wahrsten Sinne des Wortes hart auftreten. Aber auch sonst schafft die Autorin es permanent die Spannung hoch zu halten und immer wieder zu steigern. Man kann hier eine wahre Achterbahn der Gefühle miterleben, denn man fiebert hier nicht nur mit, sondern bekommt auch sonst einiges an Emotionen geboten. So habe ich mich an vielen Stellen mit gefürchtet, habe gehofft und gebangt und mir dabei so manch einen Fingernagel zerstört. Oftmals konnte ich gar nicht so schnell lesen, wie ich wollte, dass es weitergeht und so kann ich nur sagen: Achtung: Pageturner!
Die Geschichte wird durch einen dritte Person Erzähler wiedergegeben. Dabei wird hier aber immer wieder die Perspektive gewechselt, so dass man als Leser noch einmal mehr mitfiebert. Zum einen ist natürlich die Ermittlerin Kim Stone hier im Mittelpunkt, aber auch die Sicht der Opfer, die beiden entführten Mädchen und die Sicht der Entführer wird hier dargestellt. Man hat also hier die Möglichkeit, sich immer wieder ein neues Bild zu schaffen und doch ist man wie gebannt vom Geschehen.
Die Charaktere sind wieder einmal ganz besonders gut gelungen. Kim Stone ist einfach ein absolutes Unikum und doch mag ich sie und ihre Art, denn sie lässt sich von nichts und niemanden verbiegen. Auch wenn sie immer wieder dadurch aneckt, steht sie zu sich und ihrer Meinung, aber auch zu ihrem Team und das mag ich einfach an ihr. Auch das sie nicht immer vorhersehbar agiert, passt einfach nur perfekt zu ihr.
Neben Kim Stone gibt es einige weitere Charaktere, die hier gelungen dargestellt werden. Sowohl die Opfer als auch die Täter sind durchdacht und auch wenn ich mir nicht immer vorstellen kann, dass es auch real alles so ablaufen könnte, ist es doch innerhalb des Krimis absolut spannend und fesselnd. Interessant ist hier, dass eine Person aus Stones Vergangenheit auftaucht und wie diese sich, im Gegensatz zu der Protagonistin entwickelt hat und wie diese die Vergangenheit sieht.
Neben dem Entführungsfall der beiden Mädchen gibt es noch einen kleinen weiteren Fall, den Stone nicht auf sich beruhen lassen kann und genau dieses spiegelt noch einmal den Charakter der Protagonistin wieder.
Absolut spannender Pageturner mit einer einmaligen und absolut anderen Protagonistin. Der Schreibstil konnte mich fesseln und der Fall hat mich, gerade als Mama einer Tochter, die im Alter der im Buch entführten Mädchen ist, doch sehr mitgenommen. Ich habe mich hier perfekt in die Perosnen und Situationen einfühlen und reindenken können und habe noch einmal mehr mitgefiebert. Kim Stone scheint knallhart und auch wenn sie eine Einzelgängerin ist, die knallhart wirkt, so hat sie doch ein Herz. Mir hat auch der dritte Band durchweg gut gefallen und brachte mir spannende Lesestunden. ich freue mich auf weitere Bücher der Autorin und empfehle Lost Girls gerne weiter.

Eine weitere Meinung zum Buch gibt es bei:

Leseblick

Kommentare:

  1. Danke fürs Verlinken und Freude, dass du auch großer Fan der Reihe bist.
    Meine Highlight Reihe dieses Jahr <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Andrea,

      sehr gerne, ich freue mich, dass dir die Reihe auch so gut gefällt. Vor allem Kim ist einmalig! :)

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  2. Liebste Silke,
    ich möchte Dir über diesen Weg ein wundervollen Rutsch ins Jahr 2018 wünschen.
    Mögen alle Deine Wünsche in Erfüllungen gehen.
    Ich verfolge Deinen Blog sehr gerne, auch wenn ich selten kommentiere, aber Du hast oft tolle Bücher dabei, die ich auf meine Wunschliste setze.
    Mach weiter so:)
    Liebste Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andrea,

      ach, mir geht es ja auch oft so, dass mir einfach die Zeit fehlt, noch viel zu kommentieren. Ich sehe so oft tolle Beiträge und nehme mir fest vor, noch etwas dazu zu schreiben. Mach ich das nicht sofort, dann geht so etwas auch bei mir oft unter.

      Aber wenn Bücher auf die Wuli landen, hab ich ja alles erreicht, was ich wollte. ^^

      Ich wünsche dir auch einen guten Rutsch ins Jahr 2018. Ganz viel Erfolg, Glück und Gesundheit für das neue Jahr!

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  3. Liebe Silke,

    ich habe bereits die Vorgänger gelesen und war sehr gut unterhalten. Vielen Dank für die Rezi, sie erinnert mich, dieses Buch bald zu lesen.

    Liebe Grüße

    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,

      ja, ich mochte diese auch schon, aber Lost Girls konnte an Spannung noch einmal eine Schippe drauf legen. Ich war wie gebannt und ja auch sehr berührt. Das liegt aber wohl auch wirklich mit daran, dass meine Tochter auch in dem Aler ist, in dem die entführten Mädchen aus dem Buch sind. Dabei gehen mir solche Fälle dann immer besonders nah.

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  4. Hallo Silke,
    auch ich bin ein großer Kim-Fan und kann den nächsten Teil kaum erwarten.
    Bei diesem Buch hat mir eine Kleinigkeit gefehlt, um total hin und weg zu sein.
    Aber ich habe es verdammt gern gelesen. :D
    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hibi,

      das Buch habe ich so richtig verschlungen. Das war ein Buch, bei dem ich nicht schnell genug umblättern konnte. ;) Aber die gesamte Reihe fand ich bisher überzeugend.

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  5. Hallo Silke,

    bereits die ersten beiden Bände der Reihe haben mir ausgesprochen gut gefallen. Leider ging der ET zum dritten Buch im Alltagsstress unter. Mittlerweile habe ich schon einige Rezi´s dazu gelesen (wie auch deine) und ich denke, dass ich es mir Februar kaufen werde.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen