Samstag, 18. November 2017

Bezaubernd [Rezension] Luna: Im Zeichen des Mondes von Anne Buchberger

Eine bezaubernde Fantasygeschichte für jung und alt, die mitreißt.

Infos zum Buch:

AutorIn: Anne Buchberger 
Titel: Luna: Im Zeichen des Mondes
Format: Gebunden
Genre: Fantasy Kinder-/Jugendbuch
Umfang: 368 Seiten
Verlag: Piper Verlag
Lesealter: ab 10 Jahre
Erscheinungstermin: 02. Oktober 2017
Preis Buch: 12,99 €
Preis ebook: 9,99 €
ISBN-10: 3492704522
ISBN-13: 978-3492704526

Ihr wollt mehr wissen?

*Piper Verlag*
*amazon*




Schon vor ihrer Geburt wurde der Kronprinzessin des Ardenreiches, Analina, großes vorhergesagt. Laut der Prophezeiung ist sie es, die das Reich eines Tages retten soll, denn dem Reich droht die Gefahr durch die dunkle Magierin Gwenda. Kurz vor ihrem dreizehnten Geburtstag erhält Anlina einen Brief der Akademie des Meeres. Dort soll sie sich einfinden, um zu erlernen, wie sie ihr Land mit ihren magischen Kräften gegen die dunklen Kräfte verteidigen kann. Doch eine Reise zu Pferd scheint zu gefährlich, auch Drachen würden die Feinde zu schnell aufmerksam machen. Also muss Analina gemeinsam mit einigen Gefährten ihre Reise zu Fuß antreten. Doch der Weg bis zur Schule ist voller Gefahren und Abenteuer und die Gefährten müssen einmal mehr zusammenhalten.


Dieses Cover ist so bildhübsch, dass es bereits beim ersten Blick meine Aufmerksamkeit erhielt und auch meine Tochter war vom ersten Blick auf das Buch begeistert. Sie hat auch ganz ungedulsig gewartet, bis ich es endlich gelesen hatte, um es schnellstmöglich ihr eigen zu nennen. 
Auch der Einstieg in dieses Fantasyabenteuer gelingt sehr gut, denn die Geschichte ist vom ersten Moment an sehr einnehmend geschrieben. Der Leser erhält einen kurzen Einblick auf die bereits im Klappentext erwähnte Prophezeiung und ist somit gleich mitten im Geschehen.
Die Geschichte ist sehr anschaulich beschrieben, denn die Autorin Anne Buchberger schafft es sehr gut, sowohl bildlich als auch sehr verständlich von den Begebenheiten zu erzählen. Somit ist diese magische Geschichte perfekt für den jüngeren Leser, aber auch richtig spannend für Erwachsene geschrieben. Man wird hier schnell mitgezogen und möchte immer mehr wissen, da es eine sehr abenteuerliche Reise ist, bei der man förmlich die Magie spüren kann.
Die Welt, die Anne Buchberger hier erschaffen hat, ist zum einen gut vorstellbar, zum anderen durchweg magisch. Man spürt beim Lesen die Atmosphäre, ist aber gleichzeitig mitten im Abenteuer und somit wird es hier auch zu keiner Zeit langweilig. Man wird gemeinsam mit den Gefährten mit Gefahren konfrontiert und muss so einige Kämpfe, innerlich wie äußerlich, durchstehen. Aber der Zusammenhalt der Gefährten wird hier zu einem sehr wichtigen Inhalt, die Beziehung zwischen diesen sehr unterschiedlichen Personen und wie sie miteinander umgehen, wird hier sehr gut umgesetzt. Es gibt einige Wendungen und Überraschungen, die ebenfalls die Spannung hoch halten und zu fesseln wissen.
Ein Erzähler in dritter Person führt den Leser durch das Abenteuer und lässt diesen dabei zuschauen, was rund um die Personen geschieht. Hier hätte es gerne mal ein wenig in die Tiefe gehen können, aber ich denke, da sollte man dann wiederum das Lesealter mit berücksichtigen. Man erlebt also die gesamte Gefühls- und Gedankenwelt hier nicht aus erster Hand und doch spürt man eine gewisse Verbundenheit mit den Charakteren. Dazu dienen hier auch sehr gut die wechselnden Perspektiven, die uns unterschiedliche Personen und deren Ansichten verdeutlichen.
Die Charaktere sind es, die hier die Geschichte zu etwas besonderem machen. Anne Buchberger legt hier sehr viel Wert auf Freundschaft und Zusammenhalt und genau dieser Aspekt wird deutlich. Doch es gibt hier auch durchaus Konflikte, gerade zwischen Analina und ihrer Mutter Lynda, die die Geschichte, auch wenn es eine Fantasywelt mit magischen Figuren ist, sehr lebendig macht. Unbedingt erwähnenswert sind hier die tollen Fantasygeschöpfe, die es so oft in der Welt der Erwachsenenfantasy gibt, wie z. B. die Drachen, die hier noch einmal das gewissen Etwas dazugeben.



Eine sehr schöne, lebendige und magische Geschichte, die nicht nur junge LeserInnen begeistern wird. Sehr anschaulich ge- und beschrieben und dadurch durchaus auch ein wenig anspruchsvoller, aber auch mit sehr viel Abenteuer und etwas ganz wichtigem: nämlich die Bedeutung der Freundschaft. Mit Luna, im Zeichen des Mondes erschien der erste Band einer Fantasytrilogie, auf dessen Fortsetzung ich durchaus gespannt bin. Leseempfehlung!

Kommentare:

  1. Das klingt richtig richtig gut, Silke. Hast du toll geschrieben.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Gisela. Ist eine wirklich schöne Geschichte für Kinder oder halt auch Erwachsene, die zwischendurch gerne in Fantasygeschichten für Kids abtauchen.

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  2. Hallo Silke,

    Auf die Rezi zu diesem wunderschönen Buch war ich sehr gespannt. Es ist zwar nicht mein Lesegeschmack, aber ich werde das Buch einer Freundin für ihre Tochter empfehlen. Sie hat schon nach einem Tipp für Nikolaus bei mir angefragt.

    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,

      ich war sehr überrascht, wie schön diese Geschichte auch für den erwachsenen Leser war. Meine Tochter hat es sich jetzt auch geschnappt und ich bin schon sehr gespannt, wie es ihr letzten Endes gefallen wird. Vielleicht kann ich sie ja wieder überreden, mit mir gemeinsam eine Rezi aus ihrer Sicht zu schreiben.

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  3. Hallo liebe Silke,

    bisher habe ich zwar die eine oder andere Rezi zu diesem Buch gelesen, aber ich bin mir irgendwie noch nicht sicher, ob mir das Buch gefallen würde. Obwohl die Story sehr schön klingt und das Cover richtig toll ist.

    Ich lasse es mal auf meiner WuLi und vielleicht zieht es als gebrauchtes Buch mal günstig bei mir ein.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo lieber Uwe,

      och Mensch, auch dein Kommentar ist mir in der Hektik der letzten Tage völlig untergegangen. Weihnachten und somit das Ende des Jahres steht wieder einmal plötzlich und unerwartet vor der Tür. ;)

      Die Geschichte ist ein modernes, für Kinder geeignetes Herr der Ringe, so kam es mir auf jeden Fall vor. Ich mag Geschichten für Kinder sehr gerne zwischendurch und diese hier hat, trotz Kinderbuch, durchaus einen gewissen Anspruch.

      ich bin gespannt, ob es doch noch bei dir einziehen darf. :D

      Liebe Grüße und ich wünsche dir eine wunderschöne Adventszeit.

      Silke

      Löschen