Donnerstag, 24. August 2017

Spannend wie ein Thriller [Rezension] Das Mädchen aus Brooklyn von Guillaume Musso

Dieses Buch habe ich, trotz seiner fast 500 Seiten, an einem Tag am Strand verschlungen.

Infos zum Buch:

AutorIn: Guillaume Musso
Titel: Das Mädchen aus Brooklyn
Originaltitel: La Fille de Brooklyn
ÜbersetzerIn: Eliane Hagedorn/Bettina Runge
Format: Paperback
Genre: Roman
Umfang: 496 Seiten
Verlag: Pendo
Erscheinungstermin: 02. Juni 2017
Preis Buch: 16,99 €
Preis ebook: 14,99 €
ISBN-10: 386612421X
ISBN-13: 978-3866124219

Hier zu bestellen:


*amazon*
 *Thalia*
*Piper Verlag*




Der Schriftsteller Raphael und die Ärztin Anna sind ein glückliches Liebespaar und wollen bald heiraten. Doch als Raphael, der bereits schon einmal von einer großen Liebe enttäuscht wurde, Anna darum bittet, ihr selbst ihre dunkelsten Geheimnisse anzuvertrauen, hätte er niemals mit dem gerechnet, mit dem er konfrontiert wird. Denn Anna hat ein Geheimnis und dieses ist so grausam, das Raphael zunächst völlig kopflos reagiert und Anna allein in ihrem Ferienhaus stehen lässt. Nachdem er sich beruhigt hat, kehrt er jedoch zurück und will mehr erfahren, doch Anna ist verschwunden. Raphael beginnt gemeinsam mit seinem Freund Marc, ein ehemaliger Polizist im Ruhestand, zu forschen und stößt dabei auf viele Geheimnisse.


Wow, also ganz ehrlich, auch wenn ich schon den ein oder anderen Roman aus der Feder von Guillaume Musso gelesen habe, war ich bei diesem absolut überrascht, wie spannend dieses Buch ist. Dieser Roman beinhaltet so viel Thrill und Geheimnisse, dass man ihn durchaus auch als Thriller betiteln könnte. Der Schreibstil ist absolut einnehmend und geradlinig und innerhalb kürzester Zeit, eher schon von der ersten Zeile an, war ich hier absolut gefesselt. Richtig geschickt baut er an seinen Kapitelenden Cliffhanger ein, die den Leser geradezu herausfordern, immer weiterzulesen. 
Die Handlung ist absolut spannend und gut nachvollziehbar. Viele Wendungen und unvorhersehbare Ereignisse treiben diese auch immer weiter voran, zwischendurch wird es so spannend, dass man sich nägelkauend ganz tief versunken wiederfindet. Mich konnte Musso hier regelrecht überraschen, denn bisher kannte ich eher Liebesgeschichten mit dem Hang zum Mysteriösen von ihm, allerdings gibt es hier wirklich so viel Spannung, dass ich wirklich erstaunt war und die Liebesgeschichte zwischen Raphael und Anna bleibt hier eher Nebensache.
In diesem Buch geht es eher darum, eine scheinbar längst vergangene Geschichte wieder lebendig werden zu lassen. Während der Autor Raphael so nach und nach Annas Geheimnisse, kommt es immer wieder zu neuen Ereignissen, die überraschen können. 
Das Buch wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt, zum einen gibt es den Erzählstrang aus Raphaels Sicht, der in der Ich-Perspektive geschildert wird. Hier und da wendet sich Raphael gedanklich sogar per Du an Anna, daneben gibt es dann z. B. die Perspektive von Marc Caradec, die man aber allein durch die Erzählperspektive von der Raphaels auseinander halten kann. Aber auch Personen, die in Rückblenden berichten, kommen hier zu Wort. Mag das alles nun verwirrend klingen, so muss ich aber sagen, dass ich hier keinerlei Probleme hatte, den Ereignissen zu folgen. Musso verliert seinen roten Faden zu keiner Zeit und löst alles geschickt und auch recht glaubwürdig auf. 
Die Charaktere waren hier sehr vielschichtig, dabei verlieren sie zwar an Tiefgang und doch waren sie in dem was sie taten glaubwürdig. Raphael ist mir sehr sympathisch und ich bewundere ihn für seinen Mut und sein Geschick längst Vergangenes wieder aufleben zu lassen. Ob dies alles zu hundert Prozent authentisch ist, sei mal dahingestellt, allerdings hat mich das nicht gestört, da ich von dieser extrem spannenden Geschichte völlig gebannt wurde. Es gibt auch noch eine Vielzahl an Nebencharakteren, die hier hauptsächlich für die Entwicklung der Handlung eine Rolle spielten, wichtig ist hier noch der ehemalige Polizist Marc Caradec, der eine äußerst wichtige Position einnimmt, der mir aber oft nicht ganz geheuer war.


Ein Buch mit vielen Perspektiven und Handlungen, bei dem viele kleine Puzzleteile erst zum Ende hin ein Gesamtbild ergaben. Vom ersten Moment an ist die Geschichte spannend und bleibt es auch durchweg. Das Buch brachte mir rasante Lesestunden und ließ auch immer wieder eigenen Spekulationen zu, in die ich mich aber immer wieder verrannte. Letzten Endes knüpft der Autor alle losen Fäden zusammen und kann damit überraschen. Ein sehr gelungener Roman, den ich regelrecht inhaliert habe. Klare Leseempfehlung für alle, die Spannungsliteratur mögen.

Kommentare:

  1. Liebe Silke,

    was für eine spannende Rezension. Du hast mich so neugierig auf das Buch gemacht, dass es gleich auf meiner WuLi gelandet ist. Und zwar ganz weit oben.

    Ein schönes Wochenende für dich,
    liebe Grüße, Mo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mo,

      dankeschön. :D

      Mir hat das Buch zu 100 % gefallen und ich fand es genial, wie der Autor die vielen kleinen Teile zusammensetzt.

      Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende,

      liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  2. Liebe Silke

    Du machst mich fertig. Das Fazit klingt klasse. Schwups ... rauf auf die Wunschliste, die eigentlich wegen Überfüllung geschlossen ist :-))))

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gisela,

      hihi, ich hab doch gar nix gemacht. ^^ Aber das Buch musst du unbedingt lesen. ;)

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  3. Hallo Silke,

    Ich muss gestehen, ich habe noch nichts von Musso gelesen, weil ich dachte das wäre mir zu kitschig oder tiefsinnig, oder beides zusammen, aber das hört sich echt spannend an. Also das Buch wandert definitiv auf meine Wuli. Danke für den Tipp!

    Liebe Grüße
    Sonja Béland

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sonja,

      ich habe früher schon einige Mussos gelesen und der Stil hat sich durchaus geändert, aber Hang zum Kitsch war da auch nicht unbedingt, eher Liebesroman mit Spannung oder Mystery. Hier liegt die Spannung deutlich im Vordergrund. :)

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  4. Hallo Silke,
    von Guillaume Musso habe ich vor Jahren "Nachricht von dir" gelesen. Cover und Klappentext klangen eher nach seichter Romanze. Stattdessen entwickelte sich aber eine unglaublich spannende Handlung, von Liebesschnulze keine Spur. Das Buch klingt, als wird es mal wieder Zeit für einen Musso.
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      oh ja, das Buch ist alles andere als eine Schnulze. Hier gibt es ganz viel Tempo und Spannung, fast schon eine Schnitzeljagd. Ich hab einen Nachmittag gebraucht und war durch. ^^

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen