Dienstag, 2. Januar 2018

Romane Highlights 2017

Unter Romane habe ich hier alles zusammengefasst, was weder in den Bereich Krimi/Thriller noch Fantasy passt. So finden sich hier unter den Highlights sowohl historische Romane als auch die Dystopien, von denen ich in 2017 nicht ganz so viele gelesen habe. Den zweiten Platz habe ich gleich zweimal vergeben, denn beide Bücher waren für mich zwei völlig unerwartete und überraschende Highlights, da sie aber so unterschiedlich vom Inhalt sind und ich mich nicht nur für eines entscheiden wollte, habe ich gleich beide genommen. ^^

Meine Highlights in diesem Bereich für 2017:

10. Das Mädchen aus Brooklyn von Guillaume Musso

Mehr Infos und meine Rezension: *klick*

Klappentext: Raphaël ist überglücklich, in wenigen Wochen wird er seine große Liebe Anna heiraten. Piper Verlag).
Aber wieso weigert sie sich beharrlich, ihm von ihrer Vergangenheit zu erzählen? Während eines romantischen Wochenendes an der Côte d’Azur bringt Raphaël sie dazu, ihr Schweigen zu brechen. Was Anna dann offenbart, übersteigt alle seine Befürchtungen. Sie zeigt ihm das Foto dreier Leichen und gesteht: »Das habe ich getan.« Raphaël ist schockiert. Wer ist die Frau, in die er sich verliebt hat? Doch ehe Anna sich ihm erklären kann, verschwindet sie spurlos. Raphaël bittet seinen Freund Marc, einen ehemaligen Polizisten, um Hilfe. Gemeinsam setzen sie alles daran, seine Verlobte wiederzufinden – der Beginn einer dramatischen, atemlosen Suche nach der Wahrheit, die sie bis in die dunklen Straßen von Harlem und Brooklyn führt. (Quelle:


9. Das Haus in der Nebelgasse von Susanne Goga

Mehr Infos und meine Rezension: *klick*

Klappentext: London 1900: Matilda Gray ist Lehrerin an einer Mädchenschule und führt das Leben einer unabhängigen Frau. Als ihre Lieblingsschülerin Laura nicht mehr zum Unterricht erscheint, ahnt Matilda, dass diese in Gefahr ist. Zu plötzlich ist ihr Verschwinden, zu fadenscheinig sind die Begründungen des Vormunds. Eine verschlüsselte Botschaft, die ihr Laura auf einer Postkarte schickt, bringt Matilda auf die Spur des Mädchens. Ihre Suche führt sie zu dem Historiker Stephen Fleming und mit ihm zu einem jahrhundertealten Geheimnis, tief hinein in die verborgensten Winkel der Stadt. (Quelle: Random House).

8. Nächstes Jahr am selben Tag von Colleen Hoover

Mehr Infos und meine Rezension: *klick*


Klappentext: New York – Los Angeles, und dazwischen die große Liebe
Ausgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahr jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happyend.
Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit - und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen (Quelle: Dtv Verlag).

7. Das Päckchen von Jacqueline Vellguth

Mehr Infos und meine Rezension: *klick*

Klappentext: Emma liebt Bücher über alles. Gerade, als ihr ganzes Leben auseinanderzubrechen droht, trifft überraschend ein geheimnisvolles Päckchen ein. Es kommt ganz ohne Absender, dafür aber mit einem Brief und einem Plan, um ihr Leben vielleicht wieder auf die Reihe zu bekommen. Wer verbirgt sich hinter dem geheimnisvollen Absender? Was steckt in dem Päckchen und kann man jemanden richtig kennen, den man nie wirklich getroffen hat?
Eine sommerlich-moderne Liebesgeschichte über digitale Freundschaften, alte Narben und echtes Vertrauen. (Quelle: Jacqueline Vellguth).


6. Als ich Amanda wurde von Meredith Russo


Mehr Infos und meine Rezension: *klick*

Klappentext: Über die erste Liebe und die Angst, nicht akzeptiert zu werden
Amanda Hardy hieß nicht immer Amanda. Früher war sie Andrew. Jetzt hat sie endlich die Operationen hinter sich und ist auch biologisch ein Mädchen. Bei ihrem Vater in Tennessee, wo niemand sie kennt, möchte sie ein neues Leben beginnen. Zunächst scheint das auch zu klappen: Plötzlich gibt es Freundinnen statt Mobbing und bewundernde Blicke von Klassenkameraden. Doch dann verliebt sich Amanda. So richtig. Mit Grant erlebt sie eine wunderschöne Zeit. Er vertraut ihr und eigentlich will Amanda auch ihm vertrauen und ihm von ihrem früheren Leben erzählen. Nur wie? Amanda setzt auf Zeit – ein gefährliches Spiel (Quelle: Dtv Verlag).

5. Jasmin - Zeit der Träume von Annette Hennig


Mehr Infos und meine Rezension: *klick*

Klappentext: Eine junge Frau, ein großer Traum und ein altes Geschenk, kostbarer als jeder Schatz. 
An ihrem achtzehnten Geburtstag erhält Jasmin ein besonderes Geschenk: mehrere verschollen geglaubte Kisten aus dem Nachlass ihrer Ururgroßmutter Isolde, die bis zu diesem Tag auf dem Dachboden der alten Villa am Ostseestrand schlummerten. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie alte Briefe und Tagebücher darin findet, die sie der Verwirklichung ihres großen Traums näher bringen: Sie möchte Schriftstellerin werden und die Familiengeschichte der von Langenbergs soll ihr als Romanvorlage dienen. Als sie immer tiefer in die Vergangenheit ihrer Familie eintaucht, offenbart sich ihr ein Geheimnis, das größer und schmerzvoller nicht sein könnte. Die bis zu diesem Tag bedingungslose Liebe zu ihrer Urgroßmutter Flora gerät ins Wanken. Doch Gräfin Flora von Langenberg überlässt wie immer nichts dem Zufall und lädt den attraktiven Verlegersohn Clemens Meerbusch in die Villa an der Ostsee ein. Wird er Jasmin dabei helfen, ihren Traum zu erfüllen (Quelle: Annette Hennig).
4. Die Perfekten von Karoline Brinkmann
 
Mehr Infos und meine Rezension: *klick*

Klappentext: Rain ist ein Ghost. Sie lebt außerhalb des Systems. Seit ihrer Geburt ist sie auf der Flucht vor den Gesegneten, einer perfekten Weiterentwicklung der Menschen, die mit eiserner Hand regieren und das Volk unterdrücken. Rain weigert sich jedoch, sich ein Leben lang zu verstecken, und begeht einen fatalen Fehler. Sie bricht die wichtigste Regel der Ghosts: Vertraue niemandem! (Quelle: Bastei Lübbe). 

3. Glück und Glas von Lilli Beck

Mehr Infos und meine Rezension: *klick*

Klappentext:

Glück und Glas, wie leicht bricht das?

Am 7. Mai 1945 werden Marion und Hannelore in der Frauenklinik in der Münchner Maistraße geboren. Obwohl sie aus ganz unterschiedlichen Verhältnissen stammen, wachsen sie wie Schwestern auf und sind unzertrennlich. Doch als Marion sich an ihrem zweiundzwanzigsten Geburtstag verliebt, zerbricht ihre Freundschaft. Während der Kalte Krieg immer mehr eskaliert, die Studenten auf die Random House).
Straße gehen und die ersten Kommunen entstehen, trennen sich ihre Wege endgültig. Die widerspenstige Marion wird Fotomodel, hat großen Erfolg im Beruf, aber kein Glück in der Liebe. Hannelore studiert Jura, um Anwältin zu werden, doch das Leben hat andere Pläne mit ihr. Jahrzehnte später, am 7. Mai 2015, wollen sie ihren siebzigsten Geburtstag zusammen feiern – doch kann die Zeit alle Wunden heilen? (Quelle:
 

2. Viel näher als zu nah von Angela Kirchner

Mehr Infos und meine Rezension: *klick*

Klappentext: Am Anfang war der Knall. Es ist diese Nacht, diese Party, die alles verändert im Leben von Fey und Lucas. Fey und ihre Freundin wollen eigentlich nur nach Hause und geraten mitten rein in das Motorradrennen von Lucas und Ben, mitten rein in den Unfall. Mitten rein in ein neues Leben. Und dann treffen Fey und Lucas sich wieder. Obwohl sie sich hassen sollten, sprüht es Funken, und nicht nur vor Wut! (Quelle: Oetinger Verlag).
2. Marthas Widerstand von Kerry Drewery

Mehr Infos und meine Rezension: *klick*

Klappentext: Martha ist des Mordes angeklagt und sitzt in der ersten von sieben Zellen. Sieben Tage lang stimmt das gesamte Volk darüber ab, ob sie freigesprochen oder in die nächste Zelle verlegt wird. Die Zellen werden dabei immer kleiner, genauso wie Marthas Chancen auf einen Freispruch. Denn die Umfragen zeigen, dass der Großteil der Bevölkerung sie sterben sehen will. Doch was wäre, wenn Martha genau darauf spekuliert? Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt, bei dem es um viel mehr als ein einzelnes Menschenleben geht (Quelle: Bastei Lübbe).

1. Die Bucht, die im Mondlicht versank


Mehr Infos und meine Rezension: *klick*

Klappentext: Als Jacob sich von seiner Mutter Sarah verabschiedet, um zu einer Strandparty zu gehen, ist alles wie immer. Am nächsten Morgen ist nichts mehr, wie es war: Jacob ist verschwunden. Vor genau sieben Jahren verschwand auch Marley an diesem Strand, der Sohn von Sarahs bester Freundin Isla. Später wurde er tot geborgen. Verzweifelt sucht Sarah nach Spuren und stößt dabei auf viele Fragen: Wo war ihr Mann in der Nacht, als Jacob verschwand? Warum sind Jacobs Klamotten in Islas Haus? Und was verschweigt der Fischer, der damals Marleys Leiche fand? Stück für Stück setzt sich ein Bild der Ereignisse zusammen, das Sarah dazu zwingt, sich endlich einer Wahrheit zu stellen, vor der sie so viele Jahre lang die Augen verschlossen hat. (Quelle: Piper Verlag).

Kommentare:

  1. Hallo Silke

    Deine Nummer 1 habe ich zu Weihnachten bekommen, da freue ich mich nun noch mehr es bald zu lesen :) Und "Das Haus in der Nebelgasse" subbt auch noch bei mir.

    Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabrina,

      oh, ein tolles Geschenk, da wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Lesen. Auch das Haus in der Nebelgasse war super spannend und konnte mich absolut überraschen.

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  2. Hallo liebe Silke,

    Viel näher als zu nah fand ich auch total überraschend und super gut. Ein absolutes Highlight für mich

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sonja,

      ja, nicht wahr?! Ich fand das Buch absolut genial und bin gespannt, was wir von Angela Kirchner noch lesendürfen.

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  3. Hallo Sike,
    die perfekten und Marthas Widerstand habe ich auch beide gelesen und fand sie ziemlich gut, auch wenn ich sie nicht zu meinen absoluten Highlights zähle.
    Die restlichen Bücher kenne ich alle nicht und muss mal genauer schauen.
    Viele Grüße
    Anja (Bambinis Bücherzauber)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      mich haben diese beiden Bücher richtig positiv überrascht, deshalb mussten sie mit auf die Liste. ;)

      Die restlichen Bücher sind alle eher in Richtung Roman, aber alle so spannend, das ich sie nicht mehr aus der Hand legen konnte. Viel näher als zu nah könnte was für dich sein. :)

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  4. Liebe Silke,

    Bei deinen Romanen haben wir gleich zwei Übereinstimmungen. "Das Haus in der Nebelgasse" und "Die Bucht, die im Mondlicht versank" . Wirklich zwei wunderbare Bücher! Ich freue mich schon auf die nächsten Bücher der beiden Autorinnen. Mit "Marthas Widerstand" konnte ich dagegen nichts anfangen, für mich eher enttäuschend.
    "Glück und Glas" spricht mich aber auch an - ich schau mir das Buch gleich mal näher an.

    Alles Liebe von Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,

      oh ja, ich fand diese beiden Romane auch ganz wunderbar. Lucy Clarkes Bücher haben mir bisher alle durchweg gefallen und von Das Haus in der Nebelgasse war ich so positiv überrascht, das war in kürzester Zeit verschlungen. Ich freu mich auch auf mehr von den beiden Autorinnen. Marthas Widerstand habe ich auch verschlungen, das war für mich eine Achterbahn der Emotionen. ;)

      Glück und Glas könnte auf jeden Fall etwas für dich sein, ein wunderbarer, authentischer Roman, in dem die Autorin persönlich erlebtes mit einbezieht. Ganz toll, das macht es nochmal lebendiger.

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  5. Hallo liebe Silke,

    bei deinen Romanen habe ich einen noch auf dem SuB liegen, Die Perfekten geliebt und die anderen habe ich tatsächlich noch nicht gelesen bzw. auf dem Schirm gehabt. :)
    Aber eine schöne Mischung. :)

    Liebe Grüße, Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ruby,

      ich kann dir da so einige von ans Herz legen. 😉😁 Die Perfekten ist wirklich toll und noch eine Fortsetzung, auf die ich mich freue. 😊

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  6. Hallo Silke,
    Marthas Widerstand war eine Geschichte,die mir auch unheimlich gut gefallen hat. Als ich Amanda wurde liegt bereits auf meinem SuB. Auf das Buch freue ich mich sehr und deine Auszeichnung als Lesehighlight verstärkt meinen Wunsch damit zu beginnen noch umso mehr.
    Die Bücher von J. Vellguth konnten mich bislang noch nie enttäuschen. Das Päckchen war auch eine Geschichte, die mir unheimlich gut gefallen hat. Ich freue mich,dass es ein Plätzchen auf der Highlightliste ergattern konnte.

    Von C. Hoover lese ich auch gerade ein Buch. Ich habe bislang erst zwei Bücher von ihr gelesen. Viel zu wenig. Ich finde die Autorin schreibt einfach so wundervolle Geschichten.

    Eine sehr schöne Auflistung hast du zusammengestellt. <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      Marthas Widerstand hat mich richtig überrascht und Schlaf geraubt. 😉
      Als ich Amanda wurde ist toll erzählt und eine Geschichte, bei der man die Erfahrung der Autorin spürt. Zwar gibt es hier ein paar Freiheiten, wie z.B. das Alter der Protagonistin, aber es passt hier einfach perfekt. Ich bin gespannt, wie es dir gefallen wird.

      Im Moment lese ich wenig Young Adult, aber Colleen gehört immer dazu. Da kann ich dir jedes einzelne Buch empfehlen.

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  7. Hallo Silke :)

    "Nächstes Jahr am selben Tag" ist auch eines meiner Highlights in 2017 <3 Ich freue mich schon auf die neuen Bücher von Colleen Hoover, die ich noch für mich entdecken kann. "Als ich Amanda wurde" liegt noch auf meinem SuB. Ich bin schon gespannt, was mich da erwartet!

    Liebe Grüße und ein erfolgreiches 2018!
    Meiky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Meiky,

      auch wenn ich in letzter Zeit nur bedingt Young Adult lese, so gehört Colleen doch immer wieder zu meinen Must read und das Buch fand ich wieder toll. :)

      Mit als ich Amanda wurde, ist der Autorin ein tolles Buch gelungen, das gerade auch jüngere Leser vielleicht einmal innehalten lässt. Ich wünsche dir viel Freude beim Lesen!

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen