Dienstag, 22. August 2017

Einfach nur wunderschön [Rezension] The One von Maria Realf

Eine Geschichte, die ich an nur einem einzigen Abend verschlungen habe - wunderschön! Ein Buch mit Herz, fürs Herz.

Infos zum Buch:

AutorIn: Maria Realf

Titel: The One
Originaltitel: The One that Got Away
ÜbersetzerIn: Sabine Längsfeld
Format: Taschenbuch
Genre: Roman
Umfang: 384 Seiten
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag
Erscheinungstermin: 23. Juni 2017
Preis Buch: 9,99 €
Preis ebook: 9,99 €
ISBN-10: 3499273144
ISBN-13: 978-3499273148

Hier zu bestellen:


*amazon*
*Thalia*
*Rowohlt Verlag*



Lizzie und Josh wollen heiraten, nur noch wenigen Wochen sind es bis zum Termin und es gilt noch ganz viel zu erledigen. Einladungen müssen geschrieben und verschickt werden, das Kleid muss sitzen und noch vieles mehr, doch mitten in den Hochzeitsvorbereitungen trifft es Lizzie völlig unvorbereitet. Alex, ihre große Liebe, der sie vor zehn Jahren verlassen hat und das Ganze dann noch so übel, dass Lizzie lange trauerte, ist wieder da. Er versucht, mit Lizzie in Kontakt zu treten, doch diese ist zunächst alles andere als bereit, ihm zuzuhören, denn noch immer hat sie ihm nicht verziehen, was er ihr damals angetan hat. Doch Alex bleibt hartnäckig, denn er möchte Lizzie etwas mitteilen, das nicht warten kann.


Als ich mit diesem Buch begann, dachte ich noch mehr oder weniger an eine heitere Liebesgeschichte, doch die Geschichte, die ich dann lesen durfte, war einfach nur wunderschön. Maria Realf hat einen sehr lockeren und flüssigen Schreibstil und mit ihrer ganz geschickten Art, mit Worten umzugehen, zieht sie den Leser ganz tief in ihre Geschichte. Ich war von der ersten Seite an bei Lizzie und ich konnte mich ohne Probleme in sie und ihr Erlebtes hineinversetzen, dabei gibt es hier auch noch ein riesengroßes Paket voller Emotionen und auch viel Tiefgang. 
Die Autorin erzählt Lizzies Geschichte in zwei Zeitebenen, auf der einen Seite gibt es die aktuellen Ereignisse, beginnend 13 Wochen vor der Hochzeit, auf der anderen Seite gibt es Rückblicke in die gemeinsame Vergangenheit von Lizzie und Alex. Der Leser bekommt somit einen sehr tiefen Einblick in Vergangenes, aber auch in das aktuelle Geschehen. Man lernt Alex gemeinsam mit Lizzie kennen und ja, man kann absolut nachvollziehen, warum sie sich so in ihn verliebt. Die Dialoge zwischen den Beiden, aber auch mit anderen zwischendurch, sprühen vor Leben und man sieht jeden einzelnen Charakter direkt vor sich. Aber auch sonst konnte mich diese Geschichte mitreißen, denn ich konnte hier nicht nur spüren, mit welcher Liebe die Autorin ihre Figuren lebendig werden ließ, sondern fühlte auch die Lebendigkeit der Charaktere und diese Geschichte könnte ich mir auch genau so im wahren Leben vorstellen.
Die Handlung ist hier absolut nachvollziehbar und auch die Entwicklung sowohl in der Vergangenheit als auch die in der Gegenwart ist gut und glaubhaft dargestellt. Gerade mit der Protagonisten Lizzie fühlte ich mich sehr verbunden und fand ihre Handlungen immer absolut authentisch und erwischte mich auch immer wieder dabei, wie ich mich fragte, wie würde ich handeln und letzten Endes hätte ich wohl meist genau wie Lizzie reagiert.
Die Geschichte wird durch einen personellen Erzähler in der dritten Person erzählt, der uns aber nicht nur bei den Ereignissen zusehen, sondern auch mitempfinden lässt. So gab es hier eine regelrechte Gefühlsachterbahn, mal lachen, mal wütend sein, mal hoffen, mal verzweifeln, mal weinen, die gesamte Bandbreite war dabei und ging mir richtig ans Herz.
Die Geschichte lebt regelrecht von seinen Charakteren und allen voran Lizzie, die Protagonistin, ist eine so wundervolle Person, die ich sehr gerne zur Freundin hätte. Sie ist das nette Mädchen von nebenan, mit dem Mann gerne etwas unternehmen kann. Sie hat Träume, aber auch Ängste, vor allem aber auch Unsicherheiten, ob sie wirklich ihre Träume verwirklichen kann. Auch ihre beste Freundin Megan fand ich toll und diese beiden Frauen zusammen sind ein wunderbares Gespann. Die Männer an Lizzies Seite, Josh und Alex, sind hier ebenfalls sehr authentisch dargestellt. Allerdings möchte ich gar nicht zu viel über die beiden Männer verraten, da es zu viel Preis geben könnte.





Eine Geschichte über die Liebe, die Liebe zum Leben, aber auch im Allgemeinen, die mir sehr zu Herzen ging. Dabei hat die Autorin einen so wundervollen Schreibstil, dass ich alles vor mir sehen und nachempfinden konnte. Letzten Endes geht es auch ein wenig wieder darum, was man im Leben erreichen möchte und wie man es schafft, dieses umzusetzen, den Glauben an sich und an seine Träume. Eine Geschichte, die ich gerne weiterempfehlen möchte, denn dieses Buch ist ein Herzensbuch.

Kommentare:

  1. Hey Silke,

    von diesem Buch habe ich bisher noch nichts gehört, aber es klingt einfach nur toll. Ich denke das wäre mal wieder ein Roman, der so richtig ans Herz geht und mich mit einem warmen Gefühl belohnt. Ich schau es mir mal genauer an und lese in die Leseprobe rein 😉

    Liebe Grüße, Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ruby,

      oh ja, ich fand diese Geschichte einfach großartig und richtig was fürs Herz. Ich hoffe, dass dir die Leseprobe gefällt. 😊

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen