Donnerstag, 3. August 2017

Ein Wiedersehen mit Sebastiano und Anna [Rezension] Auf ewig dein (Time School Band 1) von Eva Völler

Ich habe mich riesig gefreut, dass es eine Spin Off Reihe zu der Zeitenzauber Trilogie gibt. Mich konnte Band 1 aus der neuen Reihe auf jeden Fall genau so fesseln, wie die Vorgänger.

Infos zum Buch:


AutorIn: Eva Völler
Titel: Auf ewig dein (Time School Band 1) 

Format: Hardcover
Genre: Roman/Jugendbuch/Zeitreise
Umfang: 384 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (one by Lübbe)
Erscheinungstermin: 21. Juli 2017
Preis Buch: 15,00 €
Preis ebook: 11,99 €
ISBN-10: 3846600482
ISBN-13: 978-3846600481

Hier zu bestellen:

*amazon*
*Thalia*
*Bastei Lübbe*



Sebastiano und Anna leben gemeinsam in Venedig und haben es geschafft, eine Schule für Zeitreisende zu eröffnen. Gemeinsam mit ihren ersten Schülern, Fatima und Ole befinden sie sich in England zur Zeit König Heinrich des Achten. Fatima stammt aus einem Harem aus dem dreizehnten Jahrhundert und Ole ist der Sohn eines Wikingerhäuptlings aus dem zehnten Jahrhundert. Das es da zu Turbulenzen kommt, ist vorprogrammiert. Doch erst einmal heißt es, einen Anschlag an einen der Getreuen des Königs zu vereiteln.


Ich freue mich immer noch riesig, dass die Zeitenzauber Trilogie eine Spin Off Reihe erhalten hat und auch diese konnte mich absolut begeistern. Schon allein die Aufmachung des Buches ist absolut gelungen und ein richtiger Hingucker. Aber auch der Inhalt des Buches kann überzeugen und ich war ganz schnell wieder bei den Protagonisten Sebastiano und Anna. Der Einstieg in die neue Reihe fiel mir sehr leicht, selbst die Sorgen, ob ich mich noch an alles aus der Trilogie erinnern könnte, waren schnell hinfällig, denn Eva Völler streut genügend Erklärungen ein, was bei Zeitreisen geschieht und überhaupt, was bisher geschah. Somit ist diese Reihe auch durchaus für Leser geeignet, die die Trilogie bis dato noch nicht kannten.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und gut verständlich und man befindet sich ziemlich schnell wieder mitten im Geschehen. Es kam mir sogar so vor, als würde kaum Zeit zwischen dem Ende von Band drei der Trilogie bis jetzt vergangen sein. Doch eigentlich stimmt das nicht ganz, denn sowohl Anna als auch Sebastiano sind hier deutlich erwachsener geworden. Trotzdem denke ich, dass dieses Buch perfekt für jugendliche Leser, aber auch für Erwachsene geeignet ist. 
Zwar beginnt die Geschichte recht turbulent, doch durch viele Erklärungen zu den Zeitreisen und wie diese vonstatten gehen, ist es auch etwas langatmiger. Wobei langatmig auch nicht so ganz passt, es ist eher so, dass ich mich doch während des Lesens an so einiges erinnern konnte und es dementsprechend für mich eher Wiederholungen waren. Trotzdem hat mir das ganze drumherum und auch der Aufenthalt unserer Charaktere in England sehr gut gefallen.
Eva Völler schafft es einfach hervorragend, den jeweiligen Zeitgeist der Epochen einzufangen und somit auch für die richtige Atmosphäre zu sorgen. Ich konnte auf jeden Fall das Geschehen direkt vor mir sehen und war regelrecht mitten drin. Neben den Zeitreisen, die allein ja schon eher in Richtung Fantasy einzuordnen sind, gibt es dieses Mal auch einige Elemente mehr aus dem Bereich der Phantastik, die sich hier aber wunderbar einfügen und zum Gesamtbild passen.
Die Darstellung des Königs Heinrich des Achten ist ebenfalls sehr gut gelungen und auch die Hintergründe werden hier sehr gut wiedergegeben. Es ist auf jeden Fall vieles so dargestellt, wie es damals wirklich war und vor allem auch, wie der König darselbst war. Recherchiert man ein wenig über Heinrich VIII., so kann man hier auf jeden Fall feststellen, dass die Recherchen zum Buch sehr gut waren und alles richtig wiedergegeben wird.
Die Erzählform ist die Ich-Perspektive aus Annas Sicht, so dass der Leser immer ganz nah an allen Ereignissen teilnimmt. Anna ist einfach sympathisch, auch wenn sie hin und wieder einfach zu lieb, vielleicht auch ein bisschen zu naiv, für diese Welt ist. Ich mag sie auf jeden Fall genau so, wie sie ist. Auch Sebastiano ist noch ganz der Alte, zumindest ist er mir immer noch so sympathisch, wie auch in der Trilogie zuvor. Ich mag die Chemie zwischen Anna und ihm und es passt einfach perfekt zusammen. 
Neben den beiden Protagonisten trifft man hier auch alte Bekannte, wie José, einer der Alten, die zum Teil mit verantwortlich für die Zeitreisen sind. Aber auch neue Charaktere gibt es hier, die man sehr gut kennenlernen kann, nämlich die Schüler. Sowohl Ole als auch Fatima und später auch Walter werden sehr lebendig. Die ganzen Interaktionen zwischen den Charakteren lassen dann auch häufiger schmunzeln und so manch ein Dialog wird hier zum Schlagabtausch.


Alles in allem hat mir die Geschichte rund um Sebastiano und Anna sehr gut gefallen und es hat Spaß gemacht, wieder mit den Beiden durch die Zeit zu reisen. Das Buch ist sehr unterhaltsam, humorvoll, aber auch spannend und somit gibt es hier recht viel Abwechslung, die mir gefallen hat. Die Protagonisten sind mir schon in der Trilogie sehr ans Herz gewachsen und auch jetzt kam es mir fast so vor, als würde ich alte Freunde, die ich länger nicht gesehen habe, wiedertreffen. Leser der Zeitenzauber Trilogie werden hier auf ihre Kosten kommen, aber auch Neueinsteiger sind hier gut aufgehoben, da es genügend Erläuterungen gibt. So bleibt mir nur zu sagen: ganz viel Spaß beim Reisen durch die Zeit!

Weitere Meinungen:

Mary von Marys Bücherwelten
Manja von Manjas Buchregal

Kommentare:

  1. Hi Silke!

    Ds ist die dritte Rezi, die ich zum Buch lese und die zweite Gute. Ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher, dass ich das Buch lesen möchte, denn du schreibst ja auch, dass Leser, die die Trilogie noch nicht kennen, hier keine Probleme haben werden. Ein wenig Sorge habe ich darüber, dass es wohl hinsichtlich der Zeitreiseaspekte einige Wiederholungen geben soll, aber da lasse ich miche infach mal überraschen beim Lesen :)

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Laura,

      wenn du die Trilogie kennst, kann es ein wenig langatmig werden, auf den ersten 100 Seiten, da die Autorin ihre Zeitreise hier immer wieder erklärt. Für Einsteiger find ich es doch so gelungen, da es alles, was man wissen muss, zusammenfasst. ☺

      Also falls du es lesen solltest: viel Spaß beim Lesen!

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  2. Hi Silke,

    ich kenne die Trilogie noch nicht und hoffe, dass ich es entsprechend nicht so langatmig finde, denn ich habe die Geschichte als ebook schon daheim :-) Wichtig finde ich auch, dass die historischen Gegebenheiten richtig dargestellt sind und das scheint der Fall zu sein.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Desiree,

      also ich denke, dass es hier doch eine sehr gute Spin Off Geschichte ist, die man auch ohne die Trilogie lesen kann. Gerade wenn man die Trilogie noch nicht kennt, ist das Buch sehr gut, da man hier gekonnt in die Zeitreisewelt eingeführt wird. Wer allerdings schon die anderen Sebastiano und Anna Geschichten kennt, dem kommt zu Beginn das ein oder andere bekannt vor, aber das war doch in Ordnung, denn es rief auch alles wieder ein bisschen zurück ins Gedächtnis. ;)

      Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen.

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  3. Ahoy Silke,

    vor etwa zwei Jahren habe ich die Zeitenzauber- Trilogie gelesen und ziemlich geliebt, sodass ich mich riesig über die Rückkehr von Anna & Sebastiano gefreut habe...

    Und enttäuscht hat mich das Buch nicht! Klar, es war wenig überraschend oder ungewöhnlich, aber ein toller Schmöker und angenehm zu lesen ♥

    Ich lasse dann mal frech meinen Link und sonnige Grüße da, Mary <3

    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/08/time-school-auf-ewig-dein.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mary,

      ich bin auch ein Riesenfan der Zeitenzauber-Trilogie und freue mich riesig über diese Spin Off Reihe.

      Mir hat es auch sehr gut gefallen und es war so ein bisschen wie zurückkehren. ;)

      Liebe Grüße
      Silke

      P.S.: Ich verlinke dich gleich mal unter meiner Rezi. :D

      Löschen