Sonntag, 26. März 2017

Das haut den letzten Ritter aus der Rüstung [Rezension] Club der Heldinnen - Entführung im Internat von Nina Weger

Ein wundervolles Abenteuer für junge Heldinnen.

Infos zum Buch:

Autorin: Nina Weger
Titel: Club der Heldinnen Entführung im Internat
Format: Hardcover
Genre: Kinderbuch
Lesealter: 9 - 11 Jahre
Umfang: 208 Seiten
Verlag: Oetinger Verlag
Erscheinungstermin: 20. Februar 2017
Preis Buch: 12,00 €
Preis ebook: 9,99 €
ISBN-10: 3789104655
ISBN-13: 978-3789104657

Hier zu bestellen:


*amazon*
*Thalia*
*Oetinger Verlag*




Die Ferien sind vorbei und die Freundinnen Florence, genannt Flo und Pina sind endlich wieder vereint im Internat. Das Matilda Imperatrix ist eine ganz besonderes Internat, denn die Schülerinnen hier, haben alle außerordentliche Fähigkeiten. Nun beginnt ein neues Schuljahr und es kommen wieder neue Schülerinnen, doch Flo und Pina hoffen, dass davon niemand in ihr Zimmer kommt, denn immerhin haben sie eine Pferd gegen Fahrrad Wette zu gewinnen, bei der sie sich heimlich aus dem Zimmer stehlen müssen und da käme eine neue Mitbewohnerin gar nicht gut. Doch bei der Einteilung der Zimmer haben die Freundinnen kein Glück und ausgerechnet das langweilige Mädchen im grauen Hosenanzug und mit Bauernzopf soll in ihrem Zimmer wohnen. Doch auf Matilda Imperatrix ist immer etwas los und schon bald beginnen die Geländespiele. Flo hofft, dass ihre kleine Schwester Charly nicht wieder in ihr Team will, doch das möchte Charly gar nicht. Diese ist nämlich beigeistert von Blanca, der Neuen, und bittet sie, in ihr Team zu kommen. Doch bei den Geländespielen geschieht etwas furchtbares: Charly wird entführt. Das scheint etwas mit Blanca zu tun zu haben und diese gibt nun zu, dass sie ein Geheimnis hat. Flo und Pina bleibt nichts anderes übrig als Blanca zu vertrauen, wenn sie Charly retten wollen und so beginnt das Abenteuer.


Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und ich habe mich ganz schnell an die vielen Namen der Mädchen gewöhnt, auch wenn ich dafür am Anfang etwas Zeit gebraucht habe. Ich mochte es, dass die Autorin hier spannend erzählt und das die Mädchen ungefähr so alt sind wie ich. 
Nachdem Flos kleine Schwester entführt wird, ist es dann auch richtig spannend und ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Toll fand ich die Rätsel, die die Mädchen zu lösen haben, um Charly helfen zu können. Ich konnte die Rätsel zwar nicht immer alleine lösen, aber mit den Mädchen vom Internat und deren Erklärungen fand ich das super.
Ganz toll fand ich die Freundinnen, Flo, Pina und Blanca. Das sie etwas besonderes sind, war auch klasse, denn Flo kommt aus einer echten Ritterfamilie, Pina ist eine Indianerin und Blanca, darf ich noch nicht verraten, das müsst ihr selber lesen. Auf jeden Fall mochte ich die drei und fand ihre Abenteuer so toll, dass ich gerne einmal selber so etwas erleben möchte. Flo ist ein bisschen zickig, vor allem weil sie Blanca Schuld daran gibt, dass ihre Schwester entführt wird. Deshalb läßt sie auch immer wieder lustige Sprüche und Sticheleien Blanca gegenüber fallen. Eine Indianerin wie Pina zu sein ist bestimmt auch total spannend, denn sie kann ganz vieles, was andere nicht können. 
Was mir auch gut gefallen hat, ist, dass es in dem Internat auch Pferde gibt und die Mädchen auch ein Abenteuer mit den Pferden erleben.
Ich mochte dieses Buch ganz besonders gerne und ich bin schon sehr gespannt, welche Abenteuer der Club der Heldinnen noch erleben werden.


Nachdem meine Tochter ganz begeistert von dem Buch war, musste ich da natürlich auch reinlesen und ich muss sagen, dass ich es, nach einem etwas langatmigen Einstieg, in dem die Freundinnen vorgestellt werden, sehr spannend fand. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil mit dem sie den Geschmack der Mädchen in diesem Alter absolut trifft. Das Buch ist sprachlich dem Alter angepasst und angemessen und dabei sehr locker und leicht verständlich.
Die Abenteuer der Mädchen waren richtig spannend, dass sogar ich als Mama unbedingt mit Rätsel lösen musste, wenn ich auch zugeben muss, dass ich bei dem ein oder anderen selbst nicht auf die Lösung gekommen wäre, aber ich bin ja auch nich im Club der Heldinnen. Das Buch regt auf jeden Fall die Begeisterung für Abenteuer und Rätsel an und zieht den Leser ganz fest in die Geschichte.
Die drei Freundinnen haben mir sehr gut gefallen und ich fand sie einfach nur hervorragend dargestellt. Pina hat mich richtig begeistern können und ich muss ja zugeben, dass ich in dem Alter gerne Indianer gespielt habe und somit Pina da eine ganz wichtige Rolle in der Indentifikation mit der jungen Leserin spielt. Aber auch für Mädchen, die nichts mit Indianern anfangen können, gibt es hier den passsenden Charakter, sei es das Ritterfräulein Flo oder die Neue, Blanca, die auch etwas ganz besonderes ist. Alle drei sind tolle Charaktere, die den Zahn der Zeit prima wiedergeben und einfach so sind, wie Mädchen in dem Alter. Die Umsetzung der Charaktere fand ich damit absolut gelungen.
Nebencharaktere gibt es eher weniger in diesem ersten Band, doch auch diese passen hier sehr gut in die Geschichte und waren passend für eine spannende Internatsgeschichte.
Die Erzählform des personellen Erzählers in der dritten Person fördert die Vorstellung wunderbar und das Buch liest sich wie ein spannender Kinderfilm.
Alles in allem war es sehr stimmig, sehr spannend und fesselnd und das Buch bekommt von mir eine klare Leseempfehlung an alle kleine Leseratten, die Abenteuer mögen. Liebe Mamas, greift zu, wenn ihr ein spannendes Buch für eure Tochter sucht!

Kommentare:

  1. Hallöchen =)

    mir ist das Buch bereits begegnet, aber ich war noch etwas unschlüssig. Ich merke auf jeden Fall, dass meine Tochter (8) langsam aber sicher ein paar neue und fortgeschrittenere Abenteuer braucht. Nach deiner tollen Rezi habe ich keine Zweifel mehr. Wir werden zugreifen, sobald wir können und uns die Geschichte mal näher anschauen.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anja,

      also meine Große ist 9 Jahre alt und war total begeistert. Mama musste das Buch dann auch lesen und selbst ich fand es super geschrieben. Falls deine Tochter das Buch lesen wird, schreib mir doch mal, wie sie es gefunden hat. :)

      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen